MB Oceanbay RM560 142 Kopie20000

Test OceanBay MM560 Open

Spaßboot zum Mitnehmen: Die OceanBay MM 560 Open von Versandhändler A.W. Niemeyer. Schneller und günstiger kommt man kaum aufs Wasser.

 

Story und Bilder: Claus Reissig

 

Anfang der siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts waren Segeln und Motorbootfahren schon einmal auf dem Weg zum Breitensport. Jollen, kleine Motorboote und Kajütkreuzer verkauften sich als gäbe es kein Morgen. Sogar vor großen Supermärkten konnte man das eigene Boot gleich beim Wochenendeinkauf anhängen und mitnehmen. Anhängerkupplung und das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

Lange vorbei? Nicht bei A.W. Niemeyer. Der Versandhändler setzt wieder genau auf dieses Geschäftsmodell. Auch mit der neuen OceanBay MM 560 Open: 690 Kilogramm schwer (100-PS-Motor plus 166 Kilogramm), bis 140 PS motorisierbar und schon ab schlanken 10.299 Euro zu haben, reisefertig inklusive Trailer  und Motor werden 26.599 Euro draus.

Ein knapper halber Meter Welle bedeutet für die OceanBay MM 560 Open artgerechte Haltung. Ein Wetter, bei dem die Familie auch gern einmal wieder mitkommt.”

MB Oceanbay RM560 213 Kopie20000

Dass die OceanBay MM 560 kein Schönwetterboot sein will, zeigt sie mit Mittelkonsole, einer Art Walkaround-Konzept und steilen Flanken, die auf dem gesamten Boot Schutz und Sicherheit bieten. Das Testrevier präsentiert sich Heute – gemessen an den möglichen Bedingungen der Unterelbe – vergleichsweise versöhnlich. Einen knappen halben Meter Welle wirft der gegen den Wind stehende Strom vor Wedel auf. Keine Überlebensbedingungen für die MM 560, eher artgerechte Haltung. Ein Wetter, bei dem die Familie auch gern einmal wieder mitkommt.

Mit der optionalen 100-PS-Maschine gibt sich das Boot weder qualitativ, noch von den Fahrleistungen eine Blöße. Als maximaler Speed gehen knapp 32 Knoten in Ordnung.”

MB Oceanbay RM560 3130000

Überhaupt tut das in Deutschland gebaute Motorboot alles, damit es so bleibt. Trotz des niedrigen Einstiegspreises inklusive der optionalen 100-PS-Maschine (60 PS werden minimal empfohlen) gibt sich das Boot weder qualitativ, noch von den Fahrleistungen eine Blöße. Die OceanBay gleitet mit ihrem flachen V schnell an und setzt aufgrund ihres geringen Gewichts recht weich in die Welle ein. Die Marschfahrt dürfte sich bei knapp 25 Knoten einpendeln. Als maximaler Speed gehen knapp 32 Knoten in Ordnung.

Getrimmt wird ausschließlich über die Motorneigung, wer das Beste aus dem Boot holen will, sollte aktiv die kleinen Trimmknöpfchen (Trim&Tilt) am Schalthebel bedienen.”

MB Oceanbay RM560 Kopie0000

Getrimmt wird ausschließlich über die Motorneigung, wer das Beste aus dem Boot holen will, sollte also aktiv die kleinen Trimmknöpfchen (Trim&Tilt) am Schalthebel bedienen. Heißt: Anfahren mit komplett nach unten geklapptem Motor und bei zunehmender Geschwindigkeit das Heck nach unten, respektive den Bug aus dem Wasser trimmen. Lediglich das Trimminstrument sollte sich vielleicht besser in der Nähe des Schalthebels befinden.

Trotzdem kommt bei den heutigen Bedingungen mit der OceanBay durchaus Spaß auf. Das Boot hüpft willig durch die Wellen und zirkelt problemlos um die Kurven, ohne dass man dafür ein Experte sein müsste. An Sitzplätzen herrscht zudem kein Mangel: Zwei Mann sind auf der Sitzbank hinter der Mittelkonsole vorgesehen, noch einmal drei auf der achteren Sitzbank, weitere gepolsterte Sitze gibt es im Vorschiff – viel für ein verhältnismäßig kleines Boot. Dass das Steuerrad mittig auf der Konsole montiert ist gut, wenn man hier allein sitzt, bei Zweimannbetrieb greift man dagegen ein wenig seitlich.

An Sitzplätzen herrscht kein Mangel: Zwei Mann sind auf der Sitzbank hinter der Mittelkonsole vorgesehen, drei auf der achteren Sitzbank, weitere gepolsterte Sitze gibt es im Vorschiff.”

MB Oceanbay RM560 334 Kopie0000

Die Ausstattung ist zweckmäßig für ein Boot in dieser Preisklasse. Die Instrumentierung ist vollständig, dazu können Radio oder ein Plotter geordert werden, der Boden ist mit einer Art Teak-Imitat belegt. Staumöglichkeiten gibt es reichlich, sowohl unter der Konsole, als auch unter allen Bänken. Alle Stauräume sind sauber mit Topcoat ausgestrichen und somit leicht sauber zu halten.

Mit einem Stecktisch entsteht im Vorschiff ein kleiner Essplatz, das optionale Biminitopp hilft gegen die Sonne.”

MB Oceanbay RM560 3280000

Mit einem Stecktisch entsteht im Vorschiff ein kleiner Essplatz, das optionale Biminitopp hilft gegen die Sonne. Sicher, alles einfach, aber braucht man tatsächlich mehr? Insgesamt ist die MM 560 Open ein vernünftiges Einstiegsboot, mit dem man schnell aufs Wasser kommt. Das Konzept mit den hohen Seitenwänden, sowie die zahlreichen schwarz lackierten Handläufe lassen sie als Angel- oder Familienboot geradezu prädestiniert erscheinen.

Und genau das dürfte Ausrüster Niemeyer auch im Sinn haben: Ein Spaßboot zu bieten, über dessen Anschaffung man nicht zu lange nachdenken muss. Wassersport für alle sozusagen. Und wer es komfortabler will, für den wird die MM 560 in Zukunft auch mit Schlupfkabine angeboten.

Daten  
Länge: 5,60 m
Breite: 2,33 m
Tiefgang: 0,33 m
Gewicht leer (ohne Motor) 690 kg
Baumaterial: GfK
Motorisierung Test Honda Viertakt Außenborder 75kW (100 PS)
Kraftstofftank: 100 l
CE-Kategorie: C (küstennahe Gewässer)
Konstrukteur: RaJo-Boote
Preis Standard /Testschiff (€) 10.299,-/24.499,- €

Mehr Infos:

https://www.awn.de/catalog/product/view/id/37925/s/oceanbay-560-open/

Fahrleistungen  
U/min kn
1500 4,9
2000 6,5
2500 7,5
3000 10,4
3500 15,1
4000 18,9
4500 23,0
5000 29,3
5800 31,5

 

0 – Gleitfahrt: 6,5 s
0 – volle Fahrt: 27 s

Sie wollen eins der Bilder kaufen?

Kein Problem. Einfach “zu meine Bilder hinzufügen” klicken und unter meine Bilder in Toppqualität bestellen. Als Geschenk, als Dekoration über’s Sofa oder über den Schreibtisch.

Facebook